Powermetal.de: Promo 2010 – 8/10 Points

Powermetal.de: Promo 2010 – 8/10 Points

Björn Backes

Eine anständige Trendwende – in die richtige Richtung!

Nach den Hörproben des vorherigen SKUM-Releases “Skumworks II” waren die Erwartungen an einen möglichen Nachfolger eher gering. Die Band schien selber nicht so genau zu wissen, wohin die musikalische Reise führen sollte und schien trotz einiger guter Ansätze damit überfordert, für sich selber einen gemeinsamen Nenner zu finden. Dies scheint sich in den vergangenen beiden Jahren allerdings grundlegend geändert zu haben; Skum haben sich deutlich mehr den aggressiveren Sounds zugewandt und den Death/Thrash Metal für sich als Zugpferd auserkoren – und auf Anhieb fluppt es dann auch mit dem neuen Material!

Die “Promo 2010″ ist allerdings auch nur eine 4-Track-EP, die in erster Linie der neuen Standortbestimmung dienen soll. Und dabei zeigt sie erstauinlich reife Ergebnisse. Schon der Opener ‘Koloss’ wird seinem Titel vollends gerecht und greift mit mächtigen Todesblei-Riffs um sich. ‘Brandrodung’ hingegen zeigt die thrashigere Ausrichtung der SKUM-Musiker und beeindruckt mit einer dezenten Hookline – ähnlich wie das flotte ‘Schlachtpark’, das mit fast schon punkigen Eruptionen über die Zielgerade schießt. Mit ‘Nada’ bleibt noch ein letztes Brutalo-Geschoss, welches vielleicht noch klarer als alle anderen Nummern die plötzliche Zielstrebigkeit im Songwriting dokumentiert.

Unterm Strich ist die Promo daher auch ein ganz klarer Fortschritt und eine Entwicklung, die den Kölner Vierer schlagartig in die richtige Spur bringt. Bleibt nur zu hoffen, dass SKUM schon relativ bald an dieser Basis anknüpfen und in Kürze eine ebenso aussagekräftige Full Length nachschieben.

Anspieltipps: Brandrodung, Nada

www.powermetal.de