Reviews

ALBUM REVIEWS

Skum – Prašina – Review by Rock Hard | 7/10

…mit dem Titelstück und dem satt todesthrashenden ´Spring Is Coming´ finden sich allerdings auch zwei amtliche Knaller in der Tracklist. Zudem verfügt die Band mit Sänger/Gitarrist Nikola Grgic, der seine Texte wahlweise in englischer, deutscher oder kroatischer Sprache zum Besten gibt, über ein echtes Alleinstellungsmerkmal.

Skum – Prašina – Review by Metalnews.de | 5,5/7

SKUM liefern mit „Prašina“ den eindrucksvollen Beweis dafür ab, dass Monotonie im eigenen Genre verdammt langweilig werden kann, wenn man nicht hier und da die kleinen Stellschrauben der Möglichkeiten wahrnimmt. Hört man sich das neue Werk einmal genau an, bemerkt man schnell die Liebe, die in jeder Note steckt und die vielen kleinen Huldigungen an […]

Skum – Prašina – Review by Bloodchamber.de | 8/10

Selbst wenn die Basis weiterhin rabiat bis rabaukig ist, sind die Rheinländer variabler denn je geworden – bei Beibehaltung der Dreisprachigkeit der Texte… die Platte dennoch kohärent bleibt und sich einwandfrei von vorne bis hinten durchhören lässt, gerne auch gleich nochmal.

Skum – Prašina – Review by amboss-mag.de / Note 2

Die Songs fetzen ohne Ende, der Mix aus Death Metal, Thrash, dezenten Blastbeats und sensationellen Gitarrensoli ist genial gelungen. Dazu schaffen es die Jungs, auch Klavierparts und Rock’n’Roll (“Nada”) mit einfließen zu lassen. Highlights sind aber absolut die genialen Gitarrensoli, die sich ganz dezent in den Songs verstecken. “Spring is coming” ist sofortiger Platzhirsch auf […]

Heavy metal heaven: Skum – Skumworks 2 – Note 2

Hellfire Franky Mit folgendem Zitat, begrüßt uns die Kölner Band in ihrem Anschreiben: “Zehn Jahre ist Kindergarten – elf Jahre ist SKUM! Sämtliche Härtegrade des Metal’s sind hier vertreten! Ein Feuerwerk aus Death Metal, Thrash Metal, Grindcore und Rock’n Roll.

Bleeding4Metal.de: Skum – Promo 2010 / Skumworks 2 – 6,5/10 Points

Kex SKUM sind weiß Gott keine Neulinge auf dem metallischen Parkett und strichen mit ihrer letzten Scheibe “Skumworks Vol.1” zumeist gute Kritiken ein. Letzte Scheibe? War das nicht die 2008 aufgenommene “Skumworks Vol.2”? – Sicher, doch liegt diese, neu eingespielt von der aktuellen Besetzung, ebenso zum Review hier wie die “Promo 2010”. Seit 1999 machen […]

Bloodchamber.de: Skum – Skumworks 2 – 7/10 Points

Martin Baltrusch Ex-Kollege Pfeil hat “Skumworks Vol. 1” eine durchschnittliche Bewertung gegeben, aber gleichzeitig gemutmaßt, dass SKUM im Laufe der Zeit sich entwickeln könnten. Heute, knapp sechs Jahre später, liegt mir “Skumworks Vol. 2” vor und ich muss sagen: Ja, sie haben sich entwickelt. Und das zum Positiven.

Metalglory.de: Skum – Promo 2010 & Skumworks 2 – 6 Punkte (CD) + 7 Punkte (EP)

Mr. Deichkot Mit folgendem Zitat begrüßt uns die Kölner Band in ihrem Anschreiben:”Zehn Jahre ist Kindergarten – elf Jahre ist SKUM! 11 Jahre ist auch mein Nachbarsjunge und der nervt wie Sau. Nur am Rande, denn für SKUM trifft diese Feststellung definitiv nicht zu.Aus diesem aktuellen Anlass beglücken sie uns gleich mit zwei Veröffentlichungen.

Eternity Megazin: Skum – Promo 2010 & Skumworks 2

Kai Scheibe In zweifacher Form geben die Kölner Skum ihre Visitenkarte bei uns ab. Da haben wir das ältere „Skumwork II“-Demo von 2008 und vier aktuelle Tracks, die schlicht „Promo 2010“ betitelt sind. Beide CDs zusammen genommen zeigen verschiedene Seiten der Band und damit meine ich nicht nur die Mehrsprachigkeit, die Skum nutzen.

Heavy Metal heaven.de: Skum – Promo 2010 – Note 2

Hellfire Franky Nachdem SKUM mit ihrem letzten Demo”Vol. 2″ bereits klargemacht haben, dass sie sicher wissen wohin ihr Reise gehen soll, allerdings noch um ihre Daseinsberechtigung kämpfen. Ist “Promo 2010” der nächste Versuch der Beweiserbringung.Gleich mit thrashig-melodischen Dampfhammer Sound ausgestattet, lässt die neue Promo von Skum keine Zweifel offen.Sie sind wieder voll da.Eine Art Visitenkarte […]

Bloodchamber.de: Skum – Promo 2010

Martin Baltrusch Weshalb SKUM, nach “Skumworks Vol. 1” und “Skumworks Vol. 2”, ihrer neue EP den einfallslosen Titel “Promo 2010” gaben, wissen die Jungs wohl nur alleine. Aber es zählt ja der Inhalt und der ist alles andere als einfallslos.

Powermetal.de: Promo 2010 – 8/10 Points

Björn Backes Eine anständige Trendwende – in die richtige Richtung! Nach den Hörproben des vorherigen SKUM-Releases “Skumworks II” waren die Erwartungen an einen möglichen Nachfolger eher gering. Die Band schien selber nicht so genau zu wissen, wohin die musikalische Reise führen sollte und schien trotz einiger guter Ansätze damit überfordert, für sich selber einen gemeinsamen […]

Metalnews.de : Skum – Promo 2010 – 5/7 Points

Patrick Franken/Border: “Visitenkarte erfolgreich abgeliefert!” Es gibt wohl kaum ein Bundesland, in dem sich so viele Bands dem Metal verschreiben, wie Nordrhein-Westfalen. Gerade in der Rheinmetropole Köln wachsen in jedem Jahr etliche Bands heran, wenngleich es seit Jahren doch immer wieder dieselben sind, die von sich hören machen und wie ein Bollwerk des Undergrounds Präsenz […]

Metal Hammer: Skum – Skumworks Vol. 1

Henning Richter Die Kölner Combo Skum intoniert hauptsächlich nackenbrechenden Death Metal, den sie originellerweise mit ungewöhnlichen Elementen aus Doom, Elektronic oder Funk anreichert.

Vampster.com: Skum – Skumworks Vol. 1

SKUM hauen mit dem schlicht “Skumworks Vol. I” betitelten Longplayer ihr erstes Lebenszeichen raus, dessen Inhalt dazu eher weniger schlicht zu beschreiben ist und alle Schubladendenker sicherlich vor eine schwere Aufgabe stellen wird.

Metalnews.de: Skum – Skumworks Vol.1 – 6 von 7

Thomas Brandt “Herrlich lecker, ne watt schön” Was die Musikkapelle SKUM hier abliefert, ist ein verdammt geiles, wenn auch ungewöhnliches Sammelsurium aus Doom, Thrash, Funk und etwas Hardcore, aufgelockert mit kleinen elektronischen Elementen. Dieser Mix baut auf einem äußerst soliden Death-Metal Gerüst auf, welches hörbar stark von schwedischen Todesblei-Combos beeinflusst ist. Aber eben nur beeinflusst […]

LIVE REVIEWS

Live Review Feb. 7th 2014

Here´s the live Review of the Five Dollar Crackbitch Releaseparty: Dehumanization CD Release Show im Rasthaus B9 Bad Breisig – 07.02.2014  Add comments   Dehumanization CD Release Show im Rasthaus B9 Bad Breisig 07.02.2014     Five Dollar Crackbitch – der Hauptact des Abends – bringt das Debüt-Album “Dehumanization” in die Öffentlichkeit. Und das wird […]

Bloodchamber.de: Live Review Skum Releaseparty 02-02-2013 MTC/Köln

Vor die Albumveröffentlichung haben die Musikgötter die Releaseparty gesetzt – oder wie in diesem Fall einen Tag danach. Sicher nicht nur dank eines Kombipakets aus dem neuen Album „Prašina“ und dem Ticket für den heutigen Abend, sondern auch aufgrund des guten Liverufs von SKUM finden sich erfreulich viele mehr oder weniger bekannte Gesichter aus dem […]

Skum Live Review / The Pit: Battles In The Norf 8 – Januar 2011

Ein gut gemachtes Festival lädt mit zehn Bands zum Feiern ein Ein weiteres Wochenende in Neuss ist gerettet. Zumindest für die dort lebenden Metalheads. Einmal mehr, genauer gesagt zum achten Mal, haben die Jungs von Ravage 10 klasse Bands aus dem Ärmel gezaubert und in der Freizeitstätte Haus Derikum ein zweitägiges Festival auf die Beine […]